Clothilde Jacob, geb. Blumenthal

geb. 04.01.1888 Gemünden Kr. Westerburg

Henriette Clothilde Blumenthal, verheiratete Jacob, wurde am 04.01. 1888 in Gemünden Kreis Westerburg als Tochter der Eheleute William und Franziska Blumenthal, geborene Wolf, geboren. Aus den Unterlagen geht hervor, dass die Familie zwei Kinder hatte. Sie heiratete am 11.02.1918 Theo David Jacob. Das Paar lebte zunächst in Bad Nauheim. Hierwurde auch der die älteste Tochter Amalie geboren. Im März 1920 folgte Clothilde mit ihren Kindern Amalie und Günther ihrem Mann nach Gießen. Die Familie wohnte in der Stephanstraße 28. 1921 wurde die Tochter Hannelore geboren, 1925 Tochter Ellen Jeanette. Anfang 1939 musste Clothilde Jacob mit ihrem Mann, Tochter Ellen, Sohn und Schwiegertochter in das Ghettohaus in die Walltorstraße ziehen. Von dort wurde sie mit ihrer Familie am 14.09.1942 und vielen anderen jüdischen Bürgern in die Goetheschule gebracht und am 16.09.1942 vom Güterbahnhof aus nach Darmstadt deportiert. Laut Deportationsliste in den Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins Band 85 wurde sie „am 30.09.1942 nach Polen deportiert und ermordet“.