Lina Krittenstein geb. Marx

Lina Krittenstein geb. Marx, geboren am 25. August 1878 in Bad Wildungen, gestorben am 6. April 1943 in Theresienstadt

sie wohnte Gießener Straße 27

Lina Krittenstein war die Schwiegermutter des Arztes Dr. Ludwig Katz. Sie führte mit ihrem Ehemann Gerson Krittenstein in Bad Wildungen das eigene Hotel "Germania", das sie nach dem Tode ihres Mannes 1928 verkaufte. Anfang der 1930er Jahre zog sie nach Wieseck und kümmerte sich mit ihrer Mit-Schwiegermutter Eva Katz um das 1932 geborene Enkelkind Hildegard.

Ihr widerfuhr das gleiche Schicksal wie ihrer Familie: Goetheschule - Darmstadt - Konzentrationslager. Sie wurde am 6. April 1943 in Theresienstadt ermordet.

Pate: Ev. Michaelsgemeinde Wieseck

Spurensucher: Pfarrer i.R. Horst Deumer, Dieter Steil, Ursula Schroeter
Quellen: Stadtarchiv Gießen, Hess. Hauptstaatsarchiv, Univ.-Archiv Gießen, Aussagen von Zeitzeugen